Zielmärkte

Entwicklungs- und Schwellenländer

Das ITPO Germany unterstützt Investoren und Unternehmen beim Technologietransfer von Deutschland in Entwicklungs- und Schwellenländer in Afrika, Asien, Lateinamerika und dem Pazifik. Dabei ist das Büro agiert das Büro im Einklang mit den Prioritäten des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) und der UNIDO, Reformpartnerschaften des BMZ oder die UNIDO Programmes for Country Partnerships. UNIDO ITPO Germany vernetzt bereits bestehende Projekte mit den Partnern des ITPOs aus dem Privatsektor.

18 Länder, in denen ITPO Germany eine verstärkte Zusammenarbeit im Privatsektor unterstützte

Fokus auf Sub-Sahara Afrika

Das ITPO ist weltweit aktiv, mit regionalem Fokus auf Sub-Sahara Afrika. Innerhalb dieser Region wurden bereits in 10 Ländern Partnerschaften mit Institutionen und Unternehmen geschlossen. Um das regionale Engagement weiter zu stärken, hat das ITPO ein Beratungsprgoramm (Advisory Programme) gestartet, welches in vier Ländern eingeführt wird. Lokale Berater:innen werden in Côte d’Ivoire, der Demokratischen Republik Kongo, Nigeria und im Sudan eingesetzt, um Möglichkeiten und Vorschläge für Investitionen zu ermitteln und Technologietransferprojekte voranzubringen.

Länder, die direkt von der Unterstützung des ITPO Germanys profitieren:

0
Länder
0
Afrikanische Länder

ITPO Germany Delegate Programme:

0
Länder

ITPO Germany Advisory Programme:

0
Afrikanische Länder

„Die Aktivitäten der UNIDO ITPO Germany konzentrieren sich auf Entwicklungs- und Schwellenländer in Afrika“

Auf unserer englischen Website finden Sie mehr Informationen zu allen UNIDO ITPO Germany Themen.

Zur englischen Website gelangen sie hier >>